VORSATZ

 

KREATIVITÄT

„Die Phantasie ist der eigentliche Ort der Freiheit“ 

Pascal Mercier / Das Gewicht der Worte / Seite 556

BILD

„Im Hinblick auf meine Malerei wird das Wort ‚Traum’ oft missverständlich gebraucht. Meine Werke gehören nicht der Traumwelt an, im Gegenteil. Wenn es sich in diesem Zusammenhang um Träume handelt, sind diese sehr verschieden von jenen, die wir im Schlaf haben. Es sind eher selbstgewollte Träume, in denen nichts so vage ist wie die Gefühle, die man hat, wenn man sich in den Schlaf flüchtet. Träume, die nicht einschläfern, sondern aufwecken wollen.“

René Magritte

Nicht ich male, sondern es malt mich.

Michael Troesser

WORT

„Wenn ich lese, schalte ich meine Fähigkeit zum inneren Sprechen ein. Ich übernehme die geschriebenen Worte des Schreibers, der für den Augenblick mein eigener innerer Erzähler wird, die Stimme in meinem Kopf. Diese neue Stimme hat ihre eigenen Rhythmen und Pausen, die ich spüre und beim Lesen übernehme. Der Text ist sowohl außerhalb von mir als auch in mir.“

Siri Hustvedt

 

Nicht ich schreibe, sondern es schreibt  mich.

Michael Troesser